Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung

ProLeA: Promotionsprogramm für Lehramtsstudierende

Zielgruppe

ProLeA ist ein Kooperationsprogramm der Professional School of Education (PSE) und des IZBF. Das Angebot richtet sich an Lehramtsstudierende und Studierende, die eine bildungswissenschaftliche Promotion anstreben und im ersten Mastersemester oder im letzten Bachelorsemester an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) studieren und über einen hervorragenden Bachelorabschluss verfügen bzw. diesen anstreben. Die Bewerber*innen verfügen über eine starke Forschungsorientierung in fachdidaktischer oder pädagogisch-psychologischer Hinsicht, sind leistungsstark und besonders motiviert. In den für die Promotion relevanten Gebieten liegen hervorragende Leistungen aus dem Bachelor vor.

 

Konzeption und Betreuung

Im Rahmen des ProLeA-Promotionsprogramms wird diesen forschungsorientierten und leistungsstarken (Lehramts-) Studierenden ermöglicht, sich bereits während des Master of Education im Rahmen einer intensiven forschungsorientierten Ausbildung auf eine bildungswissenschaftliche Promotion vorzubereiten, die im Anschluss an den Master absolviert wird (siehe Handbuch ProLeA). Die Masterarbeit kann dabei eine Vorarbeit für die Dissertation sein. Die Bewerber*innen benötigen die Unterstützung von zwei promotionsberechtigten Hochschullehrer*innen (mindestens eine*r von der HU), welche sowohl in der Master- als auch in der Dissertationsphase die intensive Betreuung der Bewerber*innen übernehmen und welche in der Dissertationsphase als Erst- und Zweitgutachter*in der Dissertation fungieren (können). Die für das Dissertationsprojekt notwendige Methodenexpertise auf Seiten der Betreuer*innen ist nachzuweisen, ggf. durch die Einbindung einer dritten Person in beratender Funktion.

 

Möglichkeiten und Anforderungen

Die ProLeA-Programmteilnehmer*innen erhalten die Möglichkeit zum Besuch von Workshops, Tagungen und Schulungen zur Vorbereitung einer Promotion. Insofern wird von ihnen erwartet, dass sie im Masterstudium zusätzliche forschungsrelevante Schulungen und Lehrveranstaltungen besuchen. 

Die internationalen Kontakte der Betreuer*innen sowie des IZBF und der PSE können für weiterführende Beratungsangebote genutzt werden. Die Promovierenden werden weiterhin in die Gremienarbeit ihrer Institute, der PSE und des IZBF eingebunden und bekommen die Möglichkeit, auf die eigene Forschung bezogene Lehrveranstaltungen anzubieten. So erhalten die Teilnehmer*innen des ProLeA-Programms Gelegenheit zur Netzwerkbildung inner- und außerhalb der Universität. 

 

Finanzierung

Während der Phase des Masters of Education sichern die Teilnehmenden ihre Finanzierung selbst und werden dabei unterstützt, externe Finanzierungsquellen für die Promotionsphase zu erschließen.

 

Bewerbung

Sobald der nächste Bewerbungszeitraum beginnt - Informationen dazu erhalten Sie auf dieser Seite - reichen Sie bitte die folgenden Unterlagen in einem PDF-Dokument zusammengefasst ein:

  • Zwei Unterstützungsschreiben (Bitte verwenden Sie die Vorlage auf der Homepage.) 
  • Motivationsschreiben  
  • Bachelorzeugnis mit Notenübersicht 
  • Bachelorarbeit mit Gutachten 
  • Lebenslauf

 

Informationen / Dokumente:

 

 
Kontakt:                                                                                                                       

Malte Lehmann                                                                      

malte.lehmann@hu-berlin.de