Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung

Wissenschaftlicher Nachwuchs

 

Eines der wesentlichen Ziele des IZBF ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Zentrale Ziele sind einerseits die Vernetzung der verschiedenen an Bildungsforschung beteiligten Abteilungen und andererseits die Qualifikation insbesondere im Hinblick auf Forschungsmethoden.

Zentrale Elemente der Nachwuchsförderung sind die jährlich im März stattfindende Nachwuchstagung und die im September stattfindende Summer School. Auf der vom Nachwuchs für den Nachwuchs organisierten Tagung Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung können junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Arbeiten in einem geschützten Raum vorstellen und diskutieren. Die Arbeitsergebnisse können im Anschluss an die Tagung in der gleichnamigen Reihe publiziert werden. Die Summer School dient insbesondere der forschungsmethodischen Ausbildung. Seit 2016 wird zudem eine Schreibwoche angeboten. Diese soll Zeit und Ruhe bieten, um Schreibprojekte wesentlich voranzubringen und die Entwicklung von Schreibroutinen fördern.  

Darüber hinaus unterstützt das IZBF Publikationen in international renommierten englischsprachigen Fachzeitschriften über das Programm „Language editing“ durch einen finanziellen Zuschuss für Übersetzungs- und Korrekturarbeiten. Des Weiteren ermöglicht das IZBF die Erkundung von Berufsfeldern und Karrieremöglichkeiten außerhalb der Universität. In der Reihe „Kaffee und Karriere“ können Doktoranden und Postdoktoranden mit Fachkräften aus Arbeitsfeldern des Bildungs- und Sozialwesens ins Gespräch kommen und erhalten so Insider-Wissen über Arbeitsabläufe und Anforderungen.

Das IZBF engagiert sich zudem im Bereich der promotionsvorbereitenden Ausbildung. Im Rahmen des ProLeA-Promotionsprogramms wird es besonders forschungsorientierten und leistungsstarken (Lehramts-)Studierenden ermöglicht, sich bereits während des Masterstudiums im Rahmen einer intensiven forschungsorientierten Ausbildung auf eine bildungswissenschaftliche Promotion vorzubereiten.

Weitere Elemente der Nachwuchsförderung wie zum Beispiel Workshops oder Werkstattgespräche können flexibel durch Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler angeregt und organisiert werden. Das IZBF bietet hierfür die notwendige Offenheit sowie ggf. finanzielle Unterstützung. Nicht zuletzt dient ein Mitglieder- und Doktorandenstammtisch zum ungezwungenen interdisziplinären Austausch und interdisziplinären Vernetzung. 

 

Nützliche Links

Portal für Nachwuchswissenschaftler der HU Berlin
Portal für Postdoctoranden der HU Berlin